Für den Bezirkspokal gelten die folgenden Richtlinien:

Der Bezirkspokal wird in mehreren Runden über das ganze Spieljahr verteilt ausgetragen. Für jede Runde wird ein Zeitfenster bekannt gegeben, in dem die Spiele auszutragen sind.

Die Begegnungen werden ausgelost, wobei es in den ersten beiden Runden nach Möglichkeit keine vereinsinternen Duelle gibt.

Mannschaften der Bezirksliga haben in der 1. Runde spielfrei.

Tieferklassige Mannschaften haben Heimrecht.

Die jeweiligen Sieger erreichen die nächste Runde.

Es kann einem beliebigen Tag innerhalb des Zeitfensters gespielt werden (Trainingsabend oder auch Wochenende).

Die Heimmannschaft muss mindestens 3 Spieltermine anbieten.

Spieltermine nach Ende des Zeitfensters sind vom Spielwart zu genehmigen. Info an Ergebnisdienst.

Ergebnisse und Spielabsagen sind umgehend an den Ergebnisdienst zu melden (ergebnisdienst@ofr.volleyball.bayern oder direkt im BVV-Portal).

Es besteht Passpflicht wie im Ligabetrieb.

Im Pokal gelten die Regeln für Höherspielen nicht. Das heißt, Passeinträge oder Festspielen gibt es bei Pokalspielen nicht.

1. Schiri wird von der Gastmannschaft gestellt, 2. Schiri und Schreiber von der Heimmannschaft (oder nach Absprache).

Der Spielberichtsbogen verbleibt beim Ausrichter.

Der 1. und 2. des Bezirkspokals qualifiziert dich für den Landespokal.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.